Beschichtung mit Fluorpolymeren

Beschichtung mit Fluorpolymeren

Die Bepro AG hat mehrere Beschichtungsverfahren im Einsatz. Neu dazu gekommen ist die Beschichtung mit Fluorpolymeren. Bepro hat sich dazu eine moderne Anlage beschafft.

Die Beschichtung mit Fluorpolymeren zum einfachen Schutz der elektronischen Baugruppen vor Betauung und extremer Umgebungsfeuchtigkeit ist ein ideales Verfahren schnell und unkompliziert zum gewünschten Ergebnis zu kommen, besonders wenn hohe Stückzahlen gefordert sind. Mit der Fluorpolymerbeschichtung ist ein Einsatz der Baugruppen somit im tropischen Klima oder auch in anderen Bereichen mit hoher Luftfeuchtigkeit möglich. Direkt aus der Bestückungsfertigung heraus können die Baugruppen ohne Vorbereitung direkt in das Tauchbad gegeben werden. Die 1µm dicke Beschichtung schützt die Baugruppe zu 100% der Oberfläche effektiv vor Einflüssen durch Feuchtigkeit oder schadstoffhaltiger Umgebungsluft. Da diese Beschichtung die Kontaktierfähigkeit von Steckern und Schaltern nicht beeinträchtigt, ist die elektrische Prüfung nach der Beschichtung und somit am Ende der Baugruppenfertigung möglich. Das lästige Maskieren oder Aussparen von Bauteilen entfällt.
Diesbezüglich ist auch ein Presseartikel im Polyscope (Ausgabe 16/14) erschienen.


Bei Fragen oder wenn weitere Informationen gewünscht sind kontaktieren Sie bitte Herr Thomas Rusch
(Tel. direkt +41 71 694 55 22)